modern futurism
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  blutengel - nemesis  

Lord Of The Lost - The Love Of God
Mit ihrer neuen Single, „The Love Of God“, präsentieren sich Lord Of The Lost deutlich gereift. Die Hamburger entführen den Hörer auf einen knallharten Trip in eine dunkle Zukunftsvision. Schneidende Keyboard-Sirenen im Duett mit entfesselten Gitarren-Urgewalten – die neue Lord Of The Lost-Single katapultiert dich ohne Vorwarnung mitten hinein in die apokalyptische Zukunft des kommenden Albums „Empyrean“. Was folgt, ist eine dreckig-düstere Metal-Hymne mit dem Geruch von Regen, Rost und Maschinenöl, die den Aufbruch zu einer epischen Weltraumodyssee auf der Suche nach einer neuen Hoffnung einläutet. Lord Of The Lost haben sich weiterentwickelt, sind härter und roher geworden, aber gleichzeitig auch größer, filmischer und bedrohlicher. Die limitierte Maxi-CD enthält das Titelstück zusätzlich in einer Piano- und Instrumental-Version und darüber hinaus die exklusive B-Seite „Another Sunny Day In Paradise“ - ein bösartiger, finsterer Monolith von einem Song, ganz entgegen der durch den Titel geschürten Erwartung. Abgerundet wird das Ganze durch eine deutschsprachige Interpretation des Lord-Of-The-Lost-Klassikers „Blood For Blood“ durch die Shooting Stars von Erdling. Limitiert auf 999 Exemplare im handnummerierten Digipak! 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 … blast off!

On their new single „The Love Of God“, Lord Of The Lost sport a deliciously matured version of themselves. The Hamburg-based group takes the listener on a no-nonsense trip into a dark vision of the future. Cutting synthesizer sirens howl in a duet with unleashed primal guitar noise – without any prior warning, the new single from Lord Of The Lost catapults you into the apocalyptic future of the upcoming album „Empyrean.“ What follows is dark and dirty Metal-anthem that conjures up the smell of rain, rust and oil and that marks the beginning of an epic space odyssey in search for a new hope for humanity. Lord Of The Lost have carefully evolved into an even more dangerous beast that is harder and more raw, yet at the same time larger, more cinematic and menacing. The limited Maxi-CD also contains the title track in a piano and a wild instrumental version, plus the exclusive b-side song „Another Sunny Day In Paradise“, an evil monolith of a tune that completely defies the expectations inferred from the title. The whole thing is then topped-off with a German-language re-interpretation of the Lord Of The Lost classic “Blood For Blood” by the shooting stars Erdling. Limited to 999 copies in hand numbered Digipaks! 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 … blast off!
(VÖ: 13.05.2016)

  blutengel - nemesis  

Various Artists - Electrostorm Vol. 7
Auch auf Teil 7 ist der Trademark-Name der erfolgreichen „Electrostorm“-Reihe ein Synonym für Qualität. So versammelt der neue Sampler wieder die wichtigsten Bands der Szene und eine Auswahl an vielversprechenden Newcomern mit ihren besten, neuen Tracks auf einer randvollen Longplay-CD! Die Songauswahl glänzt auch diesmal wieder mit vielen, bis dato unveröffentlichten Stücken und neuen Remixen. Szene-Größen, wie Blutengel, Hocico, Solar Fake, Suicide Commando, Dive, CHROM, Ashbury Heights, Accessory oder Rummelsnuff dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie Newcomer mit Hit-Potential à la The Sexorcist, Dear Strange, Massive Ego, Sleepless In Pyongyang oder Palast. Mit über einer Stunde voller exquisiter, elektronischer Klänge wird dabei die gesamte Bandbreite unserer extrem vielschichtigen Szene abgedeckt.... zum Preis von zwei Bieren in einer Bar. Ein Kleinod für Entdecker und der perfekte Alltagsbegleiter für Electroheads! Join the movement! Join the Electrostorm!

Volume 7 of the Electrostorm sampler-series yet again unites the most important bands and highly promising newcomers from the international Electro-scene on a jam-packed disc! The song selection features several songs that are previously unreleased and some rare remixes while the line up of featured bands should make any Electrohead’s mouth water. The scene's top bands, such as Blutengel, Hocico, Solar Fake, Suicide Commando, Dive, CHROM, Ashbury Heights, Accessory or Rummelsnuff meet newcomers with hit potential, like The Sexorcist, Dear Strange, Massive Ego, Sleepless In Pyongyang or Palast. The entire bandwidth of our highly versatile scene is covered in more than an hour's playing time at a price that is less than two beers at your local watering hole! A gem for people who like to discover new music and the perfect companion for any Electrohead! Join the movement! Join the Electrostorm!
(VÖ: 13.05.2016)

  blutengel - nemesis  

Combichrist - This Is Where Death Begins
Die norwegisch-amerikanische Gruppe Combichrist präsentiert sich auf ihrem neuen Longplayer von ihrer kompromisslosesten Seite. „This Is Where Death Begins“ ist ein apokalyptischer Moloch aus Gitarren, Elektronik, Höllentrommeln und dunkler Urgewalt. Wummernde Tribal-Drums, Gitarren, die einem mit der Wucht eines 20-Tonnen-Gewichtes um die Ohren gehauen werden, zerhackte Elektronik-Fetzen und inmitten dieses Klanginfernos Andy LaPlegua als entfesselter Dämon der Wut. Combichrist beschwören auf ihrem neuen Album „This Is Where Death Begins“ ein wahrhaftiges Fegefeuer herauf. Ein schwarzer Monolith aus ungebremster Aggression. Produziert von Oumi Kapila (Filter) und Andy LaPlegua, mit Gast-Vocals von Chris Motionless (Motionless In White) und Ariel Levitan (MXMS) und vom legendären Vlado Meller (u.a. Red Hot Chili Peppers, Slipknot) gemastert, haben Combichrist nichts Geringeres als ihr Meisterstück geschaffen: Dunkler, mächtiger und gleichzeitig brutaler, als alles bisher Dagewesene. „This Is Where Death Begins“ erscheint als Album CD, als deluxe 2CD mit der bonus live Disc „History Of Madness: Old School And Rarities Live At Complex, LA“ (mit einer ausgesuchten Auswahl an alten Industrial-Klassikern) und als farbiges Doppel-Vinyl inklusive Album-CD, im Klappcover. Außerdem erscheint das Album als streng limitierte Fan-Edition im edlen A5-Digipak, welche, neben beiden CDs der Deluxe-Edition, noch den kompletten Mitschnitt der infernalen Combichrist-Show auf dem Summer Breeze Festival 2015 (das erste, offizielle live-Release der Band) auf CD und DVD als exklusive Beigabe enthält. Die Party ist vorbei, die Welt ist am Abgrund und wir begegnen ihr mit dem Gewehr im Anschlag: My Life, My Rules!

Norwegian-American group Combichrist returns with an unapologetic masterpiece. The new long player “This Is Where Death Begins“ is an apocalyptic behemoth of guitars, electronica, infernal drums and dark elemental force. Thudding tribal drums, guitars slammed in your face like a 20-ton-weight, chopped up synth-attacks and in the midst of it Andy LaPlegua rampaging like an unrestrained demon of wrath: on their new album, “This Is Where Death Begins”, Combichrist are conjuring up a proverbial hellfire. A black monolith of unbridled aggression. Produced by Oumi Kapila (Filter) and Andy LaPlegua, with guest vocals from Chris Motionless (Motionless In White) and Ariel Levitan (MXMS) and mastered by the legendary Vlado Meller (Red Hot Chili Peppers, Slipknot, to name just a few), Combichrist have created a milestone of their career. “This Is Where Death Begins” is released as a regular album CD, as a lavish colored gatefold double vinyl, incl. the album CD and as a deluxe 2-CD-Digipak-version which contains the bonus disc “History Of Madness: Old School And Rarities Live At Complex, LA” (a fine selection of the group's early Industrial classics.) The album is also released as a strictly limited fan set in a deluxe A5-Digipak containing the double-CD plus the complete recording of the group's energetic live show at Summer Breeze Festival 2015 on CD and DVD (Combichrist's first ever official live release) as an exclusive bonus. The party is over, the world is on the brink of disaster... but we stand tall and face it, guns cocked: My Life, My Rules!
(VÖ: 03.06.2016)

  blutengel - nemesis  

Rabia Sorda - King Of The Underground
All you need is hate! Auf der neuen Single “King Of The Wasteland“ lässt der mexikanische-deutsche Inferno-Mob Rabia Sorda in einer hymnischen Electro-Punk-Attacke der Urkraft des Zornes freien Lauf. Die Zeichen stehen auf Sturm. Neuanfang braucht Vernichtung. Zorn ist Kraft... und jede Generation braucht ihren Befreiungsschlag. Wie eine Naturgewalt entfesselt Rabia-Sorda- und Hocico-Front-Berserker Erk Aicrag seinen befreienden Orkan der Wut. „King Of The Wasteland“ verbindet harten Electro mit derbem Punk und Industrial zu einer modernen Hymne des Aufstands. Gebündelt mit der B-Seite „Monster“, die auf höchst effektive Weise Retro-Elektronik mit Punk-Attitüde vermischt und drei angemessen infernalen Remixen, krönen sich Rabia Sorda zu den amtlichen Königen des Ödlands und lassen für ihr nächstes Album auf Großes hoffen. „King Of The Wasteland“ erscheint als auf 999 Stück limitierte MCD im handnummerierten Digipak. Spucken wir der Fratze der Apokalypse ins Gesicht! Hail to the King of the Wasteland!

All you need is hate! On the new single „King Of The Wasteland“, the Mexican-German inferno-mob Rabia Sorda unleashes the primal force of wrath in an anthemic Electro-Punk-attack. A storm is coming. A new beginning needs the complete and utter annihilation of the old. Anger is an energy... and each generation needs its own kind of rebellion. Like a force of nature, Rabia-Sorda- and Hocico-front-berzerker Erk Aicrag unleashes a cleansing tornado of hatred. “King Of The Wasteland” combines hard Electro with raw Punk and Industrial to a modern anthem of insurgence. Bundled with b-side “Monster”, which effectively bonds retro-electronica with a punky attitude, plus three adequately infernal remixes, Rabia Sorda crown themselves kings of the wasteland and let expectations rise for the upcoming new album. “King Of The Wasteland” is released in a hand-numbered Digipak, limited to 999 copies. Let's spit the apocalypse in the face! Hail to the king of the wasteland!
(VÖ: 03.06.2016)